Haarpflege, aber richtig

Strapazierte Haare, Krankhaftes stark beanspruchtes Haar:

Eine erhöhte Belastung Ihrer Haare kann diese dauerhaft schädigen. Das dadurch resultierende Abbrechen der Haare kann manchmal mit einem krankhaften Ausfallen der Haare verwechselt werden.

Einflüsse, die Ihr Haar schädigen:

  • Übermäßige Hitzeeinwirkung durch Föhnen, Sonne oder Solarien
  • Schädigung durch häufiges Waschen mit stark alkalihaltigen Shampoos
  • Tönen, Färben, Bleichen oder Dauerwellen

Wie Sie Ihr Haar schützen können:

  • Nach chemischen Behandlungen (Färben, Tönen) immer eine aufbauende Pflegespülung oder Packung benutzen.
  • Kaffee, Tee und Alkohol regen den Kreislauf an, Nährstoffe werden schneller ausgeschieden.
  • Um die Aufnahme von Mineralstoffen nicht zu beeinträchtigen, sollten Sie den Konsum von Kaffee, Tee und Alkohol einschränken.
  • Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung mit einem hohen Anteil an Aminosäuren (Eiweißbaustoffe) und Vitaminen der gesamten B-Gruppe.
  • Regelmäßige sportliche Aktivitäten fördern den Stoffwechsel und somit auch die bessere Verteilung der Nährstoffe im Körper.