Der jüngste Patient war 12 Jahre alt

Der jüngste Patient war 12 Jahre alt, der viele kleine Narben im Oberkopfbereich hatte. Mit einer Haartransplantation konnten dem Jungen geholfen werden.

Der älteste Patient war 77 Jahre alt

Der bisher älteste Patient, den Frau Dr. Sobzcak behandelt hat, war 77. Nicht das Alter spielt eine Rolle, sondern der Verlauf des Haarausfalls.

Das Alter ist hier nicht entscheidend, entscheidend ist welchen Umfang die Glatze des Patienten in Zukunft annehmen wird. Frau Dr. Sobzcak muss immer berücksichtigen, wie der Patient in der Zukunft aussehen wird und nicht wie er heute aussieht. Das heißt, wenn zum Beispiel ein 20jähriger Patient zur Beratung kommt, der in der Zukunft eine Vollglatze bekommen wird, obwohl er derzeit nur kleine Geheimratsecken hat, kann er noch nicht operiert werden. Seine zukünftige Haarlinie muss oberhalb der heutigen Haarlinie liegen, weil nicht ausreichend Spendermaterial vorhanden ist.

Sein 20jähriger Kollegen mit den gleichen Geheimratsecken, bei dem aber in der Zukunft maximal eine Halbglatze entsteht, kann schon heute operiert werden, weil wir hier ausreichend Spenderfläche haben um jeden Wunsch zu erfüllen.

Das heißt, das Alter spielt keine Rolle. Es ist viel wichtiger richtig einzuschätzen, wie der Verlauf des Haarausfalls ist, damit die richtige Therapie durchgeführt wird.